Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.03.1978 - 

Neue Version des Siemens-Dialogsystems:

"Lidia" lehrt leichtes lernen im Dialog

MÜNCHEN (uk) - "Ohne große EDV-Fachkenntnisse" lassen sich nach Siemens-Informationen Lehrprogramme mit Hilfe des Programmiersystems "Lidia" (Lernen im Dialog) erstellen. Außerdem übernehme das System auch die Steuerung des Dialogablaufes im Rechner. So sollen mit der jetzt zum Vertrieb freigegebenen Version 3 von "Lidia" die zu formulierenden Mensch-Maschine-Dialoge vom Benutzer selbst interaktiv mit der DV-Anlage (unter dem Betriebssystem BS 2000) erstellt werden können.

Das System ist branchenunabhängig konzipiert und soll bei der Aus- und Weiterbildung von Fachpersonal alle modernen Lehrstrategien erlauben. So soll es beispielsweise zum Vermitteln von Grund- und Spezialwissen, zur Selbstkontrolle des vorhandenen Fachwissens oder bei der Beschreibung von Produktions- und Verwaltungsvorgängen eingesetzt werden können. Siemens nennt als konkretes Einsatz-Beispiel für "Lidia" das geplante Reservierungs- und Informationssystem für den Reisebüroservice "Start". Hierbei wird das Bedienungspersonal von mehr als 600 Reisebüros direkt an den Datensichtgeräten ihrer Arbeitsplätze mit Grundwissen über das EDV-Reservierungsgeschäft versorgt und für die Bedienung der verschiedenen Computersysteme der an "Start" beteiligten Gesellschaften trainiert.

Weitere Einsatzmöglichkeiten sieht Siemens bei der Anwendungssimulation. Beispielsweise können - so die Pressemitteilung - "Operators oder Terminal-Benutzer durch die Simulation von Stör- oder Fehlersituationen in der schnellen und fachgerechten Wiederherstellung des ordnungsgemäßen Betriebszustandes trainiert werden". Ferner könne man mit "Lidia" auch noch Informationssysteme mit Benutzerführung aufbauen - etwa Auskunftssysteme auf Messen oder Ausstellungen, die sich von EDV-Laien abfragen lassen.

Information: Siemens AG, Zentralstelle für Information, Postfach 103,

8000 München 1.