Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.01.1983

Lieber DOS als inkompetent

Die Schauermär aus dem grünen Albion, Bildschirmarbeit wirke sich "verheerend" auf die allzu menschlichen Beziehungen aus, wurde in der Süddeutschen Zeitung erstaunlich gelassen kommentiert: Komme gar nicht in Frage, ins Stehpult-Zeitalter zurückzuschreiten, heißt es da, man solle einfach die am Arbeitsplatz-Terminal verbrachte Zeit von der feierabendlichen Fernsehsession subtrahieren.

Angesichts dieses vorbildlichen solidarischen Mitfühlens des SZ-Schreibers blieb Trauerwein zunächst die Kritik im Halse stecken. S T war geneigt, beide Augen zu zudrücken - übrigens auch eine interessante Alternative -, doch dann siegte die Angriffslust.

Muß ja schließlich einmal gesagt werden: Das Impotenzproblem stellte sich in dieser Form überhaupt nicht wenn man in der Bildschirmfrage streng unternehmerisch vorgehen würde.

Soll bedeuten: In einem Auswahlverfahren nach Kompentenz- beziehungsweise Inkompetenzkriterien sähen die meisten Endbenutzer ziemlich schlecht aus kämen bestenfalls für einen hinteren Computerlistenplatz in Frage.

Online-Sitze blieben den DV-Systemspezialisten vorbehalten sowie Controllern und Revisoren - und die haben bekanntlich keine Libido-Sorgen, weil sie von Haus aus neu-gierig sind.

MfG

Information Resources Manager