Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.06.2004 - 

Umfrage der Bundesvereinigung Logistik

Lieferketten mit Informationsdefiziten

MÜNCHEN (CW) - Der Bundesvereinigung Logistik zufolge plant jedes zweite deutsche Unternehmen, in den kommenden fünf Jahren mehr als 250000 Euro in IT-Systeme für die Kommunikation mit Zulieferern und Kunden zu investieren.

In Kürze veranstaltet die Bundesvereinigung Logistik (BVL) in Saarbrücken das dritte Forum Logistik und IT - erstmals in Zusammenarbeit dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien (Bitkom). Im Vorfeld des Kongresses hat die BVL eine Online-Umfrage zur Anpassungsfähigkeit von Logistik und Liefernetzen in deutschen Unternehmen gestartet, an der sich 280 ihrer Mitgliedsfirmen beteiligt haben.

Demnach planen 95 Prozent der Unternehmen, den Informationsaustausch mit Kunden und Lieferanten auszubauen. Rund die Hälfte will dafür in den kommenden fünf Jahren mehr als 250 000 Euro in IT-Systeme investieren. Als wichtigste Beweggründe gaben die Befragten kürzere Reaktionszeiten und eine verbesserte Kundenzufriedenheit an. Derzeit können erst rund 50 Prozent der Unternehmen Kapazitätsengpässe von Lieferanten kurzfristig ausgleichen, wogegen bereits 80 Prozent in der Lage sind, Transporte schnell umzudisponieren. (rg)