Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.09.1994

Lieferstau bei Digital Equipment Olivettis neue Workstations arbeiten mit 225 Megahertz

FRANKFURT/M. (CW) - Die Olivetti GmbH kuendigte zwei neue Unix- Workstations an, die mit Digitals "EV45"-Chip aus der Alpha- Familie arbeiten.

Die neuen Workstations "LSX 7370" und "7390", die von Digital Equipment fuer die Italiener als OEM-Produkt hergestellt werden, verbessern die Leistung der bisherigen Klassenbesten LSX 7360 und 7380 um rund 30 Prozent. Den Grund dafuer liefert die neue Alpha- CPU, die nun statt mit 175 mit 225 Megahertz getaktet ist. Dadurch ergeben sich Leistungswerte von 450 (Modell 7370) und 550 Mips (Modell 7390).

Das Desktop-Gehaeuse der 7370-Workstation entspricht ebenso dem Vorgaengermodell wie die Ausbaufaehigkeit und Konfigurierungsmoeglichkeit. Unterstuetzt werden ZLX-E-Grafikkarten fuer einfache zwei- und dreidimensionale Grafik sowie ZLX-M-Karten fuer komplexe dreidimensionale Anwendungen.

Fuer rund 28 000 Dollar - die deutschen Preise standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest - bekommt der Anwender 64 MB Hauptspeicher, 1 GB Festplatte, CD-ROM, Grafikbeschleuniger und als Betriebssystem OSF/1.

Die Workstation im Tower, LSX 7390, wird werkseitig mit einer Festplatte mit 2 GB Speicherkapazitaet ausgeliefert und soll zirka 43 000 Dollar kosten. Olivetti will beide Rechner noch im Herbst ausliefern.

Nach Angaben des Herstellers ergeben sich bei Digital derzeit Lieferzeiten, da sich der im April vorgestellte Server LSX 7500 sehr gut verkaufe. Firmensprecher schaetzen, dass DEC seit April rund 3000 bis 3500 Stueck absetzen konnte. Die Multiprozessormaschine unterstuetzt neben OSF/1 auch Windows NT und den PCI-Bus. Im Preis von rund 50 000 Mark ist auch eine Unix- Lizenz fuer zwei Anwender enthalten.