Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.11.2009

Linde bekräftigt Ausblick 2009

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde hat trotz leicht besser als erwartet ausgefallenen Drittquartalszahlen seinen pessimistischen Jahresausblick bekräftigt. Die Umsatz- und Ergebnis-Rekordwerte des Vorjahres werde Linde in diesem Geschäftsjahr nicht mehr erreichen, erklärte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle. "Allerdings rechnen wir auf der Basis der aktuellen Zahlen für das zweite Halbjahr 2009 mit einer besseren Geschäftsentwicklung als in den ersten sechs Monaten", bestätigte der Manager frühere Aussagen.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde hat trotz leicht besser als erwartet ausgefallenen Drittquartalszahlen seinen pessimistischen Jahresausblick bekräftigt. Die Umsatz- und Ergebnis-Rekordwerte des Vorjahres werde Linde in diesem Geschäftsjahr nicht mehr erreichen, erklärte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle. "Allerdings rechnen wir auf der Basis der aktuellen Zahlen für das zweite Halbjahr 2009 mit einer besseren Geschäftsentwicklung als in den ersten sechs Monaten", bestätigte der Manager frühere Aussagen.

Im dritten Quartal 2009 erzielte die Linde AG im Vergleich zum Vorjahr mit 637 Mio EUR zwar noch einen Rückgang beim operativen Ergebnis um 2,3%, im Vorquartalsvergleich ist es jedoch um 12,5% gestiegen. Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten im Mittel ein operatives Ergebnis von 624 Mio EUR erwartet. Der Umsatz lag bei 2,837 Mrd EUR, geschätzt worden waren 2,883 Mrd EUR.

"Die positiven Tendenzen, die wir zum Ende des zweiten Quartals gesehen haben, haben sich im dritten Quartal weiter verfestigt", sagte Reitzle. "Unsere Maßnahmen zur nachhaltigen Produktivitätssteigerung zeigen immer mehr Wirkung". Zudem beginne die Nachfrage im Gasegeschäft langsam wieder anzuziehen, hieß es.

DJG/hoa/brb

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.