Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.05.2010

Linde bestätigt nach gutem Jahrestart Prognosen

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde hat am Dienstag nach deutlichen Steigerungsraten bei Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal seine Jahresprognosen bekräftigt und sich optimistisch für die weitere Entwicklung gezeigt. "Es sieht so aus, als hätten wir das Gröbste bewältigt. Insbesondere zum Ende des ersten Quartals haben wir eine deutliche Belebung der Nachfrage verspürt", sagte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle, am Dienstag.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde hat am Dienstag nach deutlichen Steigerungsraten bei Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal seine Jahresprognosen bekräftigt und sich optimistisch für die weitere Entwicklung gezeigt. "Es sieht so aus, als hätten wir das Gröbste bewältigt. Insbesondere zum Ende des ersten Quartals haben wir eine deutliche Belebung der Nachfrage verspürt", sagte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle, am Dienstag.

Im Gesamtjahr will Linde sowohl den Konzernumsatz als auch das operative Konzernergebnis verbessern. Dabei sei unverändert der Anspruch das operative Konzernergebnis überproportional zum Umsatz zu steigern, hieß es. Dazu weiter beitragen sollen die Maßnahmen zur nachhaltigen Effizienzsteigerung, die nach Reitzles Angaben "zunehmend greifen".

Im ersten Quartal konnte Linde im Vergleich zum Vorjahr Umsatz- und Ergebnis klar verbessern und die Konsensprognose von Dow Jones Newswires übertreffen. Der Konzernumsatz kletterte um 7,4% auf 2,894 Mrd EUR, geschätzt wurden 2,890 Mrd EUR. Das operative Konzernergebnis (EBITDA) legte im gleichen Zeitraum um 19,1% auf 641 Mio EUR zu, prognostiziert waren im Mittel 640 Mio EUR. Nach Steuern und Anteilen verdiente der Münchner DAX-Konzern 198 Mio EUR , geschätzt wurden 179 Mio EUR.

DJG/hoa/cbr

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.