Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.05.2009

Linde: Haben kein konkretes Personalabbauziel

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde hat kein konkretes Personalabbauziel. "Bei uns ergeben sich die Abbauumfänge aus den Restrukturierungs- und Prozessverbesserungsprojekten", sagte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle auf der Hauptversammlung in München. Betriebsbedingte Kündigungen plane Linde in Deutschland nicht. "Wir versuchen das ohne und hoffen, wir schaffen das", sagte er. Kurzarbeit sei bei Linde zum Teil nur schwer einsetzbar.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde hat kein konkretes Personalabbauziel. "Bei uns ergeben sich die Abbauumfänge aus den Restrukturierungs- und Prozessverbesserungsprojekten", sagte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle auf der Hauptversammlung in München. Betriebsbedingte Kündigungen plane Linde in Deutschland nicht. "Wir versuchen das ohne und hoffen, wir schaffen das", sagte er. Kurzarbeit sei bei Linde zum Teil nur schwer einsetzbar.

Da wo das Unternehmen das Instrument einsetzen könne, werde es genutzt. Linde werde alle Instrumente eines sozialverträglichen Abbaus in den verschiedenen Ländern der Welt gezielt nutzen. In den USA und Großbritannien habe Linde bereits gegen Ende des Jahres Personal angepasst. Sonst hätte es der Konzern nicht geschafft, in der Gasesparte die Marge im ersten Quartal fast zu halten, sagte Reitzle. Bei den Leiharbeitern habe Linde zwischen Ende 2008 und Ende April bereits die Hälfte von insgesamt 320 Beschäftigten abgebaut.

Anfang Mai hatte Finanzvorstand Georg Denoke bei einer Analystenkonferenz angekündigt, das Linde im Rahmen ihres Profitabilitätssteigerungsprogramms den Abbau von 3.000 Arbeitsplätzen plane. Nach unbestätigten Presseberichten soll in Deutschland eine niedrige bis mittlere dreistellige Zahl an Stellen gestrichen werden. In Deutschland beschäftigt Linde etwa 7.500 Mitarbeiter.

Webseite: http://www.linde.com -Von Heide Oberhauser-Aslan, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29 725 113, heide.oberhauser@dowjones.com DJG/hoa/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.