Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.08.2015 - 

Extender für Displayport 1.2

Lindy-Lösung überträgt 4K-Signale im weiten Radius

Arnd Westerdorf ist freier Journalist in Düsseldorf.
Der deutsche Connectivity-Spezialist Lindy stellt nach eigenen Angaben die erste Extender-Lösung für Displayport 1.2 Signale vor. Per Glasfaserkabel sollen die Daten noch in 200 Meter verlustfrei übertragen werden.
Lindy-Transmitter: wandelt DP-Signale um und wieder zurück.
Lindy-Transmitter: wandelt DP-Signale um und wieder zurück.
Foto: Lindy-Elektronik GmbH

Die Lindy-Elektronik GmbH aus Mannheim präsentiert mit ihrem Lindy Displayport Extender eine Gerätelösung, mit der 4K-Signale und damit die vierfache HD-Qualität (High Definition) verlustfrei bis zu einer Entfernung von 200 Metern übertragbar sein sollen.

Dabei konvertiert eine Transmitter-Einheit das ursprüngliche Displayport-Signal (DP) für die Übertragung via LWL-Kabel (Lichtwellenleiter), sodass am Zielort eine entsprechende Receiver-Einheit wieder das ursprüngliche DP-Signal ausgeben kann. Das Signal werde nicht komprimiert und bleibe verlustfrei erhalten, betont der deutsche Hersteller.

Moderne LWL-Kabel ermöglichen den Transfer in der vollen Bandbreite von 21,8 Gigabit pro Sekunde, die wiederum Auflösungen bis zum Bildformat UHD (Ultra High Definition) bei einer Bildwiederholrate von 60 Hertz erlaubt. Die UHD-Auflösung entspricht der 4K-Abbildung von 3.840 mal 2.160 Bildpunkten. Durch die physikalische Umwandlung auf ein anderes Medium würden auch alle übrigen DP-Spezifikationen erhalten bleiben, heißt es bei Lindy. Konkret werden DP Content Protection (DPCP), High-Bandwidth Digital Content Protection in der Version HDCP 1.3 und die Übertragung digitaler Audio-Signale unterstützt.

Lindy Transmitter: verschiedene Schnittstellen über Adapter ansteuerbar.
Lindy Transmitter: verschiedene Schnittstellen über Adapter ansteuerbar.
Foto: Lindy-Elektronik GmbH

Für professionelle Multi-Monitor-Installationen bietet Displayport mit dem Multi Stream Transport (MST) gegenüber HDMI (High Definition Multimedia Interface) und DVI (Digital Visual Interface) einen entscheidenden Vorteil. MST wird ab der Version Displayport 1.2 unterstützt, sodass mehrere Bildschirme an ein einzelnes DP-Kabel angeschlossen werden können. Damit soll neben der kompletten Monitorinstallation über MST-Hubs, Expander-View-Adapter oder MST-kompatible Bildschirme auch die Verwendung von Eyefinity/Surround/Collage Aktiv-Adaptern für HDMI-, DVI- oder VGA-Signale (Video Graphics Array) möglich sein.

Übrigens betragen die Abmessungen des Metallgehäuses von Transmitter und Receiver jeweils 14 mal 7,5 mal drei Zentimeter. Der Stromverbrauch liegt bei etwa 1,1 Ampere bei einer Spannung von fünf Volt. Internationale Multinorm-Netzteile für Transmitter und Receiver sind im Lieferumfang der Gerätepaare enthalten.

Der DisplayPort 1.2 Extender Fiber / LWL 200m MPO OM3 (Artikelnummer 38403) von Lindy ist laut Hersteller ab sofort bei Fachhändlern oder dem eigenen Webshop erhältlich. Der Hersteller nennt einen Verkaufspreis von 1.839 Euro für das Produktpaar von Transmitter und Receiver. Das Informationsportal IT-Scope verzeichnet hierzulande einen Händlereinkaufspreis von 1.099 Euro (netto) und dicht beieinander liegende Straßenpreise zwischen 1.744 und 1.749 Euro (brutto) entweder mit Gratis-Lieferung oder Versandaufschlag.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!