Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.03.1984 - 

Für terrestrische und Satellitenübertragung:

Link/1 überwacht und managt Datennetze

DREIEICH (pi) - "Link/1" heißt ein neues Netzwerkübertragungs- und Managementsystem der Controlware GmbH, Dreieich, für Breitbandnetze.

Das System, so der Anbieter, ist so wohl für den Einsatz in herkömmlichen Datennetzen als auch für den geplanten neuen Datendienst der Deutschen Bundespost zur Breitbandübertragung auf terrestrischen Übertragungswegen sowie über Nachrichtensatellit einsetzbar. Der Übertragungsbereich liege dabei zwischen 64 Kbit pro Sekunde und 2,48 Mbit pro Sekunde.

"Link/1" ist laut Controlware ein Ultrabreitband-Zeitmultiplexer mit erweitertem Netzwerkmanagement. 44 synchrone Datenkänale mit Datenraten bis zu 672 Kbit pro Sekunde und asynchronen Ports bis zu 19,2 Kbit pro Sekunde werden auf programmierbare Datenraten von 4,8 Kbit pro Sekunde bis 2,028 Mbit pro Sekunde konzentriert und, unabhängig von Codes und Protokollen, gemeinsam übertragen. Durch dynamische Zuordnung von Bandbreite nur zu aktiven Kanälen erhöhe sich die Effektivität der Übertragung wesentlich.

Das Management des Netzwerks erfolge von der zentralen Rechnerkonsole oder einem Supervisory Port aus. Die gesamte Konfiguration, der Verbindungsweg einzelner Ports sowie Diagnosen und Tests ließen sich von einem zentralen Punkt aus steuern und überwachen. Mit einem zusätzlichen Rechnerport und externem Programm sei auch die vollautomatische Netzwerk-Kontrolle möglich.