Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.08.2007

Linux-basierte Sicherheit

Reseller aufgepasst! Ab sofort offeriert Collax die Version 4.2 der eigenen Security Gateway. Vor allem die Privatanwender unter den Kunden dürften hier zugreifen.

Von Dr. Ronald Wiltscheck

Die Software "Security Gateway" des Herstellers Collax ist in der Version 4.2 einfacher zu administrieren, denn sie arbeitet bereits mit der neuen Web-2.0-Technologie Ajax (Asynchronous JavaScript and XML). Das Upgrade auf Version 4.2 geht relativ leicht vonstatten, eine Neuinstallation des Systems ist nicht notwendig.

Sicher mit Kernel 2.6

Mit dieser Unified-Threat-Management (UTM)-Lösung möchte Collax den Internetzugang noch sicherer machen und setzt dabei auf das stabile und skalierbare Linux-Kernel 2.6. Zudem hat Collax viele zentrale Open-Source-Komponenten aktualisiert, beispielsweise das Intrusion-Detection- und -Prevention-Modul, den Web-Proxy-Server sowie Viren- und Spamfilter.

"Gartner prognostiziert dem Markt für freie Software ein weltweites Marktvolumen von 6,4 Milliarden Dollar bis Ende 2010. Die Gründe für diese Entwicklung liegen dem Marktforschungsinstitut zufolge im zunehmenden Servicebedarf bei Open-Source-Produkten", sagt Boris Nalbach, CEO und CTO von Collax. "Genau das ist unser technisches Credo mit ,Simply Linux‘ - einfach zu bedienende Lösungen, ein stringentes Update-Management sowie ein fachkundiger Support."

Collax hat die eigene Security-Gateway-Software als eine UTM-Lösung konzipiert, um auf diese Weise die gesamte Kommunikation des internen Firmennetzwerks mit dem Internet zu kontrollieren. Sie verspricht Schutz vor Angriffen und unerwünschten Inhalten. Kaskadierter Spam-Blocker, IPSec-basiertes VPN, Virusabwehr, Intrusion-Detection- und Prevention-Systeme (IDS/IPS) - das sind die weiteren Funktionen der Software. Die Security Gateway lässt laut Collax auch ohne Linux-Know-how einrichten und verwalten und ist deshalb auch für kleine Firmen geeignet.

Mit dem Update auf die Version 4.2 und den Linux-Kernel 2.6 erweitert sich die Hardwarekompatibilität. Die Software von Collax ist ab sofort erhältlich. Die Subskription für die UTM-Lösung kostet für ein Jahr und zehn Arbeitsplätze 295 Euro, für drei Jahre 720 Euro. Für eine fertig konfigurierte Appliance "Office Entry" inklusive zehn Anwender sind 895 Euro für ein Jahr zu zahlen, für drei Jahre 1.315 Euro. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer.

Die Subskription beinhaltet einen 30-tägigen Installations-Support nach Registrierung sowie alle Upgrades, Updates, Security-Fixes und Patches während der Laufzeit. Interessierte Privatanwender können Collax Security Gateway für maximal fünf Bildschirmarbeitsplätze kostenlos von der Collax-Website (www.collax.com) herunterladen.