Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.12.1998 - 

Fachliteratur/Plädoyer für den freien Unix-Clone

Linux eignet sich für den professionellen Einsatz

MÜNCHEN (CW) - Das Buch wendet sich an professionelle Anwender, die nach einer kostengünstigen Lösung suchen. Drei Einsatzmöglichkeiten von Linux stehen dabei im Vordergrund: als File- und Print-Server mit "Samba", als Datenbank- und als Web-Server.

Zur Flut von Linux-Büchern, die momentan den Markt überschwemmen, gesellt sich dieses Werk eines eingefleischten Linux-Enthusiasten, der keinen Hehl aus seiner Windows-kritischen Einstellung macht. Im Kapitel "Linux für Entscheider" übernimmt der Autor eine Kostenanalyse eines Stephen Edwards, der Windows NT und Linux vergleicht: Diese fällt natürlich himmelweit zugunsten von Linux aus. Sodann stellt Borkner-Delcarlo Software für Linux vor und listet große Anwender auf: darunter die Deutsche Telekom, Debis, Sixt und Ikea. Es folgt ein Überblick über Netzwerk, Datenbanken und Internet-Präsentation mit Linux.

Die zweite Hälfte des Buchs beschäftigt sich mit der praktischen Nutzung von Linux in Unternehmen. Es geht unter anderem um das Einrichten eines File- und Print-Servers mit Samba, um die Installation des IPX-Protokolls, den Entwurf einer Datenbank sowie Internet-Anbindung. Das Buch sperrt sich dem zügigen Lesefluß nicht nur durch die Geschwätzigkeit seines Autors, sondern auch durch zahllose Kommafehler. Auch Entscheider werden sich darüber ärgern.

Olaf Borkner-Delcarlo: Linux im kommerziellen Einsatz. München, Wien: Hanser 1998. 510 Seiten, 79 Mark.