Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


17.04.1987

Little Bighorn

Ein Marketingmann sieht rot: Wir wissen zwar nicht, was die BASF-Siemens-Tochter Comparex bewogen hat, sich einen neuen Kampfnamen zuzulegen - ob "Big Red" allerdings eine glückliche Wortwahl war, muß mit Fug und Recht bezweifelt werden.

Trauerwein findet es jedenfalls nicht sonderlich originell, daß das deutsche PCM-Kartell auf den Magnetspuren Weyers wandelt: der "schöne Konsul" - Sie wissen schon. Derjenige DV-Hersteller, auf den das Comparex-Prädikat anspielt, hat sich wenigstens nicht selbst geadelt.

Ausgleichende Gerechtigkeit: Den BASF-Siemens-Werbern dürfte ein aktueller Bezug zur amerikanischen Geschichte entgangen sein. Gemeint sind die Indianerkriege: General Custer fiel 1876 mit seiner gesamten Abteilung im Kampf gegen die Sioux unter Häuptling Sitting Bull.

Jeder Amerikaner kennt den Namen des Ortes, an dem das "letzte Gefecht" stattfand: "Little Bighorn". Nicht wenige IBM-Watcher sehen den Marktführer in einer ähnlichen Situation wie weiland George Armstrong Custer.

Was das mit "Big Red" Comparex zu tun hat? Nun mit Custer fiel ein Stück altes "weißes" Amerika - wir wissen aber heute auch, daß der Sieg am "Little Bighorn" den Untergang der Indianer nicht aufhalten konnte.

Sebastian Trauerwein

Informations Resources Manager