Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.02.1977 - 

Ein Tip für Väter:

"Little Professor" macht Rechnen "kinderleicht"

FREISING - Wer Texas Instruments sagt, meint häufig elektronische Taschenrechner, genauer: technisch-wissenschaftliche Hochleistungsrechner für Ingenieure, Techniker und Studenten.

Anders diesmal: Mit dem neuen elektronischen Rechen-Lernspiel "Little Professor" stellt TI ein Gerät vor, das bereits Kindern im Vorschulalter (ab fünf Jahren) "Spaß am elektronischen Rechnen" bereiten soll. Über 16 000 vorprogrammierte Aufgaben in den vier Grundrechenarten (unterteilt in vier Schwierigkeitsgrade) können auf dem Display dargestellt werden - mit Rechen- und Gleichheitszeichen.

Hat der "kleine Mathematiker" zu einer Aufgabe die richtige Lösung über die Tastatur eingegeben, leuchten Aufgabe und Lösung noch einmal kurz auf; anschließend folgt das nächste Rechenbeispiel. Wurde eine falsche Lösung eingetippt, kommt die gleiche Aufgabe nochmals "dran". Bei dreimaligem Fehler zeigt "Little Professor" automatisch das richtige Ergebnis an. Gelöscht wird erst nach Drücken der "GO"-Taste.

Das Rechenspiel "Little Professor" kostet zusammen mit einem bunten Spielbuch "Rechnen macht Spaß" zirka

Informationen: Texas Instruments Deutschland GmbH, Haggertystr. 1, 8050 Freising