Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.05.1999 - 

Verknüpfung von Datenbank und Web-Server

Livepage verwaltet Web-Auftritt

SAN MATEO (pi) - Für die Erstellung und Verwaltung von umfangreichen Web-Seiten und Intranets bietet der kanadische Hersteller Livepage, Waterloo/Ontario, eine Lösung, die es ermöglicht, den Zugang sowohl für Autoren als auch für Anwender zu kontrollieren.

"Livepage Enterprise 2.0" greift ebenso wie Vignettes "Storyserver" und andere Internet-Content-Manager auf eine Datenbank zurück und regelt die Übertragung der dort gespeicherten Daten zum Web-Server. Das Programm besteht aus vier Komponenten. Der "Livepage Manager" dient der Erstellung und Gestaltung der Web-Sites. Er enthält unter anderem einen HTML-Editor, Tools zur Generierung und Prüfung von Hyperlinks sowie eine Suchfunktion zum Auffinden von Inhalten.

Der "Livepage Administrator" ermöglicht Administratoren, Benutzer- und Autorengruppen zu definieren und ihnen gestaffelte Zugangsrechte zuzuweisen. Das System beinhaltet außerdem einen Content-Server, der unter Windows NT läuft, sowie einen Personal-Content-Server, der zusätzlich auch Windows 95 unterstützt. Diese Komponenten versorgen den Web-Server mit den in der Datenbank gespeicherten Internet-Seiten. Vorteil der Architektur ist die sofortige Verfügbarkeit von Änderungen, die in der SQL-Datenbank vorgenommen werden.

Sämtliche Livepage-Bausteine unterstützen die Extensible Markup Language (XML), HTML und SGML (Standard Generalized Markup Language). Der Preis beträgt pro Server 8000 Dollar, die Zugangslizenzen kosten 10000 Dollar. Für die Nutzung des Systems in Intranets werden pro Anwender 20 Dollar, für eine unbegrenzte User-Zahl 10000 Dollar berechnet. Laut Hersteller befinden sich Versionen für Linux- und Sun-Solaris-Plattformen derzeit in der Entwicklung.