Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.04.1982

Lizenzen Vertriebsabkommen

Matrix- und Typenraddrucker von C. Itoh nimmt die Binder Datentechnik GmbH, Villingen, in ihr Verkaufsprogramm auf. Binder will damit nach eigenen Angaben in Bereichen wie Textverarbeitung, Small Business und Personal Computer ihre Aktivitäten ausbauen. Die neuen Drucker von Itoh sollen in Deutschland zusammen mit den Matrix-Druckern aus Villingen an End- user, OEMs und Händler verkauft werden.

NCR Corp. will für den Vertrieb ihrer elektronischen Einzelregistrierkassen ein die ganzen USA umspannendes Händlernetz aufbauen, das bis zum Jahresende aus 200 unabhängigen Händlern bestehen soll. Dies geht aus einer Mitteilung der neu gebildeten "Dealer Marketing Organization" des Unternehmens hervor. Händlern, die vorgegebene Mindestumsätze erzielen und bestimmten finanziellen Kriterien genügen, soll ein abgegrenztes Vertriebsgebiet eingeräumt werden. Bisher wurden NCR-Produkte im Direktvertrieb abgesetzt.

Eine 25prozentige Beteiligung an der CPT Text-Computer Vertriebsgesellschaft (Köln) hat die CPT Corp. übernommen. Einzelheiten zu der Übernahme wurden nicht genannt. Die deutsche Gesellschaft vertreibt CPT-Produkte.

Einen Vertrag über die gegenseitige gebührenfreie Nutzung von Patenten hat nun die International Business Machines (IBM) mit der Nippon Telegraph and Telephone Public Corporation (NTT) unterzeichnet (siehe auch CW Nr. 41 vom 9. Oktober 1981). Laut IBM-Vizepräsident Wallace C. Doud erwarte man die Beseitigung "lästiger" Patentverfahren in Japan.

Mit der deutschen Bitronic GmbH sowie mit einem britischen Unternehmen plant Solitron Devices Inc. Joint Ventures zur Halbleiterherstellung. Etwa vier bis fünf Mio. Dollar werden dabei nach Angaben von Solitron in ein Werk in Bayern investiert werden. Zusammen mit der britischen Consort Elektronics Ltd. sollen für ein Werk westlich von London etwa 3,5 Mio. Dollar ausgegeben werden.

Einen Kooperationsvertrag für den Vertrieb von Nixdorf Restaurant- und Hotelsystemen im bayrischen Raum hat die Nixdorf Computer AG mit der BAS GmbH, Friedberg, abgeschlossen. Die Geschäftsführer der BAS (Beratung - Analysen - Systeme) sind Klaus Rudolf (39) und Rüdiger Annamichl(37).

Feltron ist eigenen Angaben zufolge zum offiziellen Distributor von Digital Research für den deutschsprachigen Raum ernannt worden. Informationen: Feltron Elektronik, Auf dem Schellerod 22, Postfach 1 1 69, D-52 1 0 Troisdorf-Spich, Tel.: (0 2241) 410 04.

Die Olivetti-Gruppe hat die Vertriebsrechte für den Klarschriftleser Alphaword III der Compuscan Inc. in Europa, Südafrika und Australien erhalten. Wie das US-Unternehmen weiter mitteilte, ist dieses Vertriebsrecht abhängig von der Region exklusiv oder nicht-exklusiv. Compuscan wird die Systeme weiterhin über das eigene Händlernetz anbieten.

Thomson-CSF hat mit Convergent Technologies ein Abkommen geschlossen, in dessen Rahmen das französische Unternehmen Terminals und andere Geräte der Büroelektronik der US-Gesellschaft fertigen und vertreiben darf. Mit dieser Kooperation will das französische Unternehmen die Produktpalette ihrer Minicomputertochter Sems abrunden. Das Abkommen folge dem Einspruch der französischen Regierung gegen Pläne, bei Selms Minicomputer der amerikanischen Sel zu fertigen.

Mit zunächst 20 Millionen Dänischen Kronen beteiligt sich die Standard Elektrik Kirk A/S (dänisches Telefonbau-Unternehmen und Tochtergesellschaft des Konzerns ITT) am dänischen EDV-Unternehmen RC Computer A/S - Regnecentralen af 1979. SEK hält zunächst 20 Prozent des totalen Aktienkapitals, jedoch 50 Prozent des Stimmrechtes bei RC; darüber hinaus besteht eine Option auf weitere 30 Prozent des Aktienkapitals. Die deutsche RC-Computer GmbH mit Sitz in Frankfurt/Main (Geschäftsführer Wolf W. Boeger) ist eine 100prozentige Tochter von RC Dänemark.

Eine prinzipielle Einigung über die Erteilung einer Lizenz zur Fertigung einer von der Control Data Corp. (CDC) entwickelten Interface-Komponente an die Detector Electronics Corp. haben beide Unternehmen in Minneapolis bekanntgegeben.

Ein dänisches Unternehmen, die East-Asiatic-Company, wird den Vertrieb und die Wartung von Hitachi-Computern in Singapur, Malaysia und Brunei übernehmen. Ein zwischen den beiden Unternehmen geschlossenes Abkommen sehe zunächst die Beschränkung auf zwei Rechnertypen vor, enthalte jedoch Optionen auf Erweiterung des Angebots und der von East Asiatic versorgten Länder.