Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.05.1985 - 

Benutzerfreundliche Schnittstelle für Lisp-Applikationen:

LMl sorgt für automatisches Windowing

LOS ANGELES (pi) - Ein neues Programmiertool hat die kalifornische Lisp Machine Inc. (LMI) entwickelt: Der WindowMaker generiert automatisch Lisp-Code für On-Screen-Windowing und soll damit eine benutzerfreundliche Schnittstelle für Anwendungen auf Lisp-Basis schaffen.

Der Einsatz des neuen Produkts, so LMI-Vizepräsident Kenneth M. Johnson, soll den Programmierer beim Erstellen von Window-Systemcode entlasten und damit die Kreativität beim Programmieren fördern. Das Werkzeug wird künftig bei allen Releases des LMI-Systems 2.0 Zetalisp-Plus eingeschlossen sein. Für sämtliche Kunden, die mit den Lambda-Lisp-Maschinen von LMI arbeiten, soll das Tool kostenlos verfügbar sein.

In einer Lisp-Umgebung gilt die Window-Technik als effektive Möglichkeit, die Systemressourcen zu organisieren und sie dem User verfügbar zu machen. Allerdings ist es auch für einen erfahrenen Lisp-Programmierer nicht einfach, den zur Generierung einer Gruppe von Windows erforderlichen Code zu erstellen. Genau hier soll der WindowMaker aufsetzen: Mit Hilfe verschiedener Menüs kann der Anwender eine beliebige Konfiguration von Windows entwerfen.

Als Eingabegerät wird nur eine Maus benötigt. WindowMaker generiert dann automatisch den Code, der zur Einfügung in das Programm benötigt wird. Während der Laufzeit wird das System nicht durch einen zusätzlichen Overhead belastet.