Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.08.1985 - 

Auftragsverwaltung bietet mehr Möglichkeiten:

"lnves-A38" um neues Modul erweitert

MÜNCHEN (pi) - Im Rahmen der Weiterentwicklung ihres Datenbankpakets "lnves-A38" für die IBM /38 hat die R+S Software-Vertriebs GmbH. München, einen weiteren Baustein freigegeben. Das neue Modul hat die Bezeichnung "Hochregallager-Steurung".

Bei dieser Komponente werden beim Erfassen eines Auftrags neben den Artikelbeständen auch die Lotbeziehungsweise Chargenbestände verwaltet. Anschließend lassen sich Kommissionierungslisten sowie Umlageranweisungen erstellen.

Der Zugriffsweg erfolgt nach den Kriterien Mandantennummer, Bereichsnummer, Lagerklasse/-ort, Lagernummer, Gang, Ebene, Platz. Durch den hierarchischen Aufbau der Verschlüsselung dieser Kriterien kann laut Anbieter eine unbegrenzte Anzahl von Lagern innerhalb eines Unternehmens verwaltet werden.

Der Benutzer habe die Möglichkeit, zwischen einzelnen Lagern und innerhalb dieser Lager zwischen verschiedenen Lagerplätzen zu unterscheiden. Innerhalb eines Lagers, das vom System verwaltet wird, könnten bei Bedarf einzelne Lagerplätze von der Verwaltung ausgeschlossen werden. Außerdem ließen sich die einzelnen Lotbestände auch auf Stellplatzebene führen.

Beim Wareneingang wird in Abhängigkeit von der Lagerart ein freier Lagerplatz vorgeschlagen, der möglichst nah am Kommissionierungslager liegt.