Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


27.06.2008

Löscher sieht Mitarbeitermitbestimmung als Wettbewerbsvorteil

BERLIN (Dow Jones)--Die Mitarbeitermitbestimmung ist nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG, Peter Löscher, ein "essenzieller Wettbewerbsvorteil für Deutschland". Dieses Prinzip zwinge die Unternehmen, die Arbeitnehmer einzubinden und zu überzeugen, sagte der Manager auf der 7. Konferenz Deutscher Corporate Governance Kodex am Freitag in Berlin.

BERLIN (Dow Jones)--Die Mitarbeitermitbestimmung ist nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG, Peter Löscher, ein "essenzieller Wettbewerbsvorteil für Deutschland". Dieses Prinzip zwinge die Unternehmen, die Arbeitnehmer einzubinden und zu überzeugen, sagte der Manager auf der 7. Konferenz Deutscher Corporate Governance Kodex am Freitag in Berlin.

Zwar erfordere dieser Prozess ein anderes Führungsverhalten von der Unternehmensleitung, als es beispielsweise bei US-Wettbewerbern durchsetzbar sei, dennoch halte er die Gesamtverantwortung der Organe als wichtiges Element für das Ziel der nachhaltigen Unternehmensführung, so Löscher.

Webseite: http://w1.siemens.com/ -Von Dorothee Tschampa, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 102; dorothee.tschampa@dowjones.com DJG/dct/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.