Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.03.1998 - 

Lösung für Support, Vertrieb und Marketing

Lösung für Support, Vertrieb und Marketing Call-Center von Consol in 100 Prozent Java

Durch den Einsatz von Java als Entwicklungssprache können auch Mitarbeiter, die ihren Bereitschaftsdienst von zu Hause ausüben, über Modem Zugang zum Call Manager erhalten.Außendienstmitarbeiter sollen zudem die Möglichkeit haben, über ein Notebook mit Funkmodem (GSM) Ergebnisse zu dokumentieren und neue Aufträge abzurufen.Neben den typischen Call-Center-Funktionen können Angaben des Anbieters zufolge auch Software-Entwicklungsteams und deren spezifische Aufgaben verwaltet werden.

Die Anwendungen des Call Managers sind Client- wie Server-seitig in 100 Prozent Java implementiert, die Zertifizierung "100 % pure Java" durch Sun steht allerdings noch aus.Speziell für den Einsatz in großen Netzen arbeitet der Call-Manager-Client als Java-Applet, das vom Web-Server in den Browser übertragen und dort ausgeführt wird.Die Version 3.1.2 läuft auf Plattformen wie Sun Solaris, Java OS, IBM AIX, HP-UX, SNI Reliant Unix, OS/2 und Windows. Als Front-ends eignen sich PCs, Net PCs und NCs, es werden alle gängigen Datenbanken von Oracle über "Adabas D" der Software AG bis Microsofts "Access" unterstützt.