Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.05.2006

Lösungen von SAP-Partnern

SAP hat vier neue Branchenforen eröffnet. Dort kommunizieren Partner mit dem Hersteller über Kundenanforderungen aus den Bereichen Konsumgüter, Retail, Hochtechnologie und dem öffentlichen Dienst. Die Zusammenarbeit soll helfen, gemeinsame industriespezifische Enterprise-Services zu verabschieden.

Als Basis für diese Entwicklungen fungiert die SAP-Netweaver-Plattform. Die daraus hervorgehenden Ergebnisse sollen kostenintensive Integrationsprojekte zwischen Partner- und SAP-Angeboten überflüssig machen. Das verkündete SAP auf der vergangene Woche abgehaltenen internationalen Kundenkonferenz Sapphire ‘06 in Orlando. "Wir glauben, dass ein dynamisches Ecosystem aus Partnern, Kunden und SAP mehr Innovation erreichen kann als jedes Unternehmen für sich alleine", kommentiert Jim Hagemann Snabe, General Manager Industry Solutions bei SAP.

Für unabhängige Softwarehäuser (ISVs) und Systemintegratoren, deren Lösungen "Powered by SAP Netweaver" sind und die sich auf Branchenanforderungen fokussieren, bietet SAPs Industry Value Networks-Initiative (IVN) die Möglichkeit, an der Enterprise Services Community teilzunehmen und an der Definition von industriespezifischen EnterpriseServices mitzuwirken. Ergebnisse können in künftige SAP xApp Composite Applications einfließen.

"Gut strukturierte Partnernetzwerke verschaffen Anbietern eine Reihe von Vorteilen gegenüber traditionellen Partnermodellen", erläutert Stephen Graham, Softwareexperte bei IDC. "Die Industry Value Networks von SAP bilden eine wichtige Basis für ein neuartiges Kooperationsmodell, das Kunden, Dienstleister und Technologieanbieter verbindet."

Bisher hat SAP sechs derartige IVNs etabliert, unter anderem für Finanzdienstleister und die chemische Industrie. Nun kamen die Bereiche Konsumgüter, Retail, Hochtechnologie und öffentlicher Dienst hinzu. Dr. Ronald Wiltscheck