Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.03.1987 - 

Attraktivität durch entfernungsunabhängige Kosten:

Loewe-Btx-PC emuliert 3270-Terminal

KRONACH (pi) - Einen kostengünstigen Host-Anschluß bietet der "Btx-PC 1615" mit 3270-Terminal-Emulation von der Loewe Opta GmbH. Kronach. Das neue System soll den Zugriff auf beliebige Anwendungen eines IBM-Großrechners ermöglichen.

Datex-P-Gebühren, die bei der Anbindung von Personal Computern an Mainframes anfallen, lassen sich durch Einsatz des Loewe-Endgeräts reduzieren. Das Kronacher Unternehmen verspricht sich davon mehr Benutzerinteresse auch bei geringem Transaktionsaufkommen.

Angebunden werden die dezentralen Komponenten über das Btx-Rechnerverbund-Konzept, wobei die Anwendungen den Erfordernissen des Cept-Standards angepaßt werden müssen. Die 3270-Emulation gestattet dagegen die Abwicklung systemspezifischer Dialoge über den Btx-PC, ohne die Applikationen den Btx-Normen anzugleichen.

Eine Neuheit aus dem Softwarebereich stellt Loewe Opta mit dem Btx-Kommunikationspaket "Memo/Btx" vor. Neben der automatisierten Menüführung, die die Speicherung und Verwaltung von Btx-Seiten übernimmt sowie definierte Seitensequenzen ausdruckt, können beliebige Btx-Informationen abgerufen werden; als Sicherungsvorkehrung lassen sich bei dem 590-Mark-Programm die Systemparameter durch ein Password schützen.