Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.07.1988 - 

Lauffähigkeit auf Basis eines PC mit Industriestandard:

Loewe-Software für mehrere Dienstübergänge

KRONACH (CW) - Als Antwort auf die Vielfalt von E-Mail-Produkten hat die Loewe Opta GmbH aus Kronach eine Software entwickelt, die die diversen Möglichkeiten der Telekommunikation vereinfachen und benutzerfreundlich zusammenfassen soll.

Mit dem neuen Programmpaket "Btx-Kommunikation" stehen dem Benutzer fünf Versandarten zur Verfügung. Über eine Menüseite kann er die Wege Telex, Btx oder Telefax, Teletex und Mailbox aktivieren. Ist die gewünschte Versandart mit dem Cursor markiert, wird die Nachricht dem festgelegten Zeichensatz angepaßt.

Gleichzeitig unterstützt ein Textverarbeitungssystem die Schreibarbeit. Merkmale der Textverarbeitung wie Löschen, Blockoperationen, Einfügen, Übertragung in den integrierten Textspeicher finden ihre Anwendung nun auch beim Erstellen von Btx-Nachrichten. Eine weitere Funktion der Loewe-Software: Der Absender kann auch lange Schriftstücke erstellen. Ist die erste Btx-Seite gefüllt, wird die Seite 2 aufgeschlagen und nimmt den fortlaufenden Text an. Die Beschränkung auf das 40-Zeilen-Format fällt also weg.

Um den Übergang vom Schreiben bis hin zum Abschicken des Textes einfach und schnell zu gestalten, steht ein Adressregister zur

Verfügung, das die Teste ohne weiteres Zutun für den Versand sortiert. Jeder einmal angeschriebene Empfänger wird dort automatisch in die Kartei übernommen und dort alphabetisch abgelegt.

Soll eine Nachricht an mehrere Personen verschickt werden, zum Beispiel als Vertriebsrundschreiben, lassen sich in der Datei Adressenpools zusammenstellen. Btx-Kommunikation arbeitet dann als elektronischer Verteiler und ermöglicht einen Rundbrief-Versand für alle Telecom-Dienste.

Überdies ist die Software mit einer Zeitsteuerung ausgestattet, die die Bedienung erleichtert und einen direkten Kontakt zwischen Absender und Empfänger garantiert. Das Anzeigen beziehungsweise Ausdrucken frisch eingetroffener Meldungen wird über die Zeitsteuerung individuell programmmiert und erfolgt entweder direkt oder in angegebenen Zeitintervallen. Dieselbe Funktion unterstützt auch das Versenden von Nachrichten. Es können mehrere Texte im Postausgang gesammelt und zu einem späteren Zeitpunkt an den Adressaten gesendet werden.

Loewe hat mit "Btx-Kommunikation" nach eigenen Angaben die erste Software zur praktikablen Nutzung aller derzeitigen Diensteübergänge der Post geschaffen. Die insgesamt acht Disketten (Preis 890 Mark) organisieren und vereinfachen die verschiedensten Datenfernübertragungen. Die Software ist streng modular konzipiert, das heißt, sie kann durch Erweiterungselemente bis zu einem vollautomatisierten Bestell-, Reservierungs- und Außendienst-Steuerungssystem ausgebaut werden. Auch diese Neuentwicklung, das System "James" liegt bereits vor.

Für den Betrieb von Btx-Kommunikation benötigt der Benutzer einen PC mit Industriestandard und eine der beiden, auf der CeBIT angekündigten und ab Juli verfügbaren, Alpha-Karten. Die Software als auch die Karten werden von Computer 2000, Manchen, vertrieben.