Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.07.2010

Loewe-Vorstandsvorsitzender tritt nach enttäuschendem 2Q zurück

KRONACH (Dow Jones)--Der Fernsehhersteller Loewe tauscht nach der enttäuschende Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal seinen Vorstandsvorsitzenden aus. "Generell ist das Geschäft rund um die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika für Loewe hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Für die aktuelle Geschäftsentwicklung hat der bisherige Loewe-Vorstandsvorsitzende Frieder C. Löhrer die persönliche Verantwortung übernommen und den Aufsichtsrat gebeten, seinen Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen", teilte das SDAX-Unternehmen am Donnerstag mit. Finanzvorstand Oliver Seidl übernehme den Vorstandsvorsitz und kommissarisch die Unternehmensbereiche Marketing und Vertrieb.

KRONACH (Dow Jones)--Der Fernsehhersteller Loewe tauscht nach der enttäuschende Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal seinen Vorstandsvorsitzenden aus. "Generell ist das Geschäft rund um die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika für Loewe hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Für die aktuelle Geschäftsentwicklung hat der bisherige Loewe-Vorstandsvorsitzende Frieder C. Löhrer die persönliche Verantwortung übernommen und den Aufsichtsrat gebeten, seinen Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen", teilte das SDAX-Unternehmen am Donnerstag mit. Finanzvorstand Oliver Seidl übernehme den Vorstandsvorsitz und kommissarisch die Unternehmensbereiche Marketing und Vertrieb.

Im zweiten Quartal stieg der Umsatz zwar um 4% auf 74,0 Mio EUR, doch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) fiel mit 4,9 Mio EUR negativ aus. Im Vorjahreszeitraum hatte die Loewe AG noch 0,7 Mio EUR Gewinn erzielt. In den ersten sechs Monaten 2010 erhöhten sich die Erlöse um 3% auf 147,7 Mio EUR, das EBIT lag bei -4,1 (+1,4) Mio EUR Die Bruttoergebnismarge schrumpfte im ersten Halbjahr auf 22,9% von 27,7%.

Loewe macht unter anderem Zuliefererprobleme für das schlechte Abschneiden verantwortlich. Dadurch habe die neue TV-Familie Individual erst während der Fußball-Weltmeisterschaft in den europäischen Kernmärkten eingeführt werden können.

Mittel- und langfristig werde Loewe durch die verstärkte Bündelung von Volumen auf Schlüssellieferanten, die systematische Nutzung von Plattformkonzepten sowie die verbesserte Ausnutzung von Potenzialen in asiatischen Beschaffungsmärkten die Materialkosten auf der Beschaffungsseite nachhaltig senken.

Darüber hinaus finde zurzeit eine Restrukturierung der zentralen Unternehmensbereiche Entwicklung sowie Marketing und Vertrieb statt, um eine schnellere Verfügbarkeit der Produkte am Markt und eine effektivere Vermarktung sicherzustellen. Generell herrsche bei Loewe über alle Bereiche hinweg eine verstärkte Kostendisziplin. Alle Investitionen, die nicht produkt-, distributions- oder markenrelevant sind, werden laut dem Konzern aus Kronach auf den Prüfstand gestellt.

Aus heutiger Sicht könne ein negatives EBIT für das Gesamtjahr 2010 wegen der Risiken auf der Währungs- und Beschaffungsseite nicht ausgeschlossen werden. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Loewe jedoch weiterhin mit einem moderaten Umsatzwachstum. Für das Geschäftsjahr 2011 erwarte Loewe ein leichtes Umsatzwachstum und eine positive Ergebnisentwicklung.

Webseite: www.loewe.de DJG/has/jhe

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.