Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.05.1994

Loewenanteil im PC-Einzelhandel erwirtschaftet Escom-Gruppe steigert ihren Umsatz auf 1,3 Milliarden Mark

BOCHUM (CW) - Die aus der Hako AG und der Escom Computer AG entstandene Escom AG erreichte 1993 einen Gruppenumsatz von 1,3 Milliarden Mark. Vorlaeufigen Zahlen zufolge duerfte die AG einen Jahresueberschuss von 23,5 Millionen Mark ausweisen. Insgesamt liegt der Konzerngewinn bei 24,9 Millionen Mark.

Die entscheidende Groesse im heutigen Escom-Konzern bleibt die Escom-Beteiligungsgesellschaft, in der die urspruenglichen Aktivitaeten der von Manfred Schmitt gegruendeten Firma zusammengefasst sind. Sie erhoehte im vergangenen Jahr ihren Umsatz um 16 Prozent auf 1,2 Milliarden Mark. Dagegen reduzierte sich das Geschaeftsvolumen der Hako AG von 357 Millionen auf 100 Millionen Mark.

Allein im PC-Einzelhandel steigerte das Unternehmen den Umsatz im vergangenen Jahr auf ueber eine Milliarde Mark. Der Grosshandel mit PC-Komponenten trug rund 270 Millionen Mark zu den Einnahmen bei. Nach eigenen Angaben konnte Escom 1993 rund 300000 PCs und Notebooks absetzen. Damit zaehle der Anbieter in Deutschland zu den drei bedeutendsten PC-Verkaeufern und habe sich in Europa unter den "Top Ten" etabliert.

Der Bilanzgewinn soll zur weiteren Staerkung der Eigenkapitalbasis verwendet werden. Mit jetzt elf Millionen Mark Eigenmitteln - das sind zirka 18 Prozent der Bilanzsumme - verfuege der Konzern ueber eine solide wirtschaftliche Grundlage fuer die weitere Expansion. Fuer das laufende Jahr strebt Escom einen Umsatz von 1,5 Milliarden Mark an.