Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Bei Problemen mit VAX-Dienstprogrammen


21.09.1990 - 

Login-Arbeitskreis kümmert sich um Integration von VAX und PC

MÜNCHEN (pi) - Der Arbeitskreis VAX/PC-Integration (AK-VPI), gegründet vom Münchner Integrationshaus Login GmbH, stößt bei den Anwendern von DEC's PCSA auf lebhaftes Interesse. Erklärtes Ziel des Kommunikationsforums zur VAX/PC-Integration ist es - unter Mitarbeit von Fachleuten aus dem Hause Digital Equipment die Einbindung von PCs in eine DEC-VAX-Umgebung zu optimieren.

Wie schon bei der Gründungsversammlung im April deutlich wurde, bestehen noch immer Probleme, wenn PCs mit VAXen integriert werden sollen. "Diese liegen weniger au der VAX-Seite als vielmehr bei der PC-Hardware und PC-Anwendungssoftware" faßt Login-Geschäftsführer Roland Lötzerich erste Ergebnisse des Erfahrungsaustauschs unter den PCSA-Anwendern zusammen und steckt damit auch eines der Nahziele des AK-VPI ab: Sinnvollerweise müsse der erste Schritt eine Bestandsaufnahme sein. Darum wurden als Dauereinrichtung zwei Fragebogenaktionen gestartet, die den Teilnehmern eine einheitliche Bewertung ihrer Standard-Software und Hardware-Konfiguration ermöglichen. Anhand der Resultate könne man feststellen, wie diverse PC-Programme und Hardware-Konfigurationen mit PCSA zusammenarbeiten und so Problempunkte klar erkennen. Dadurch können schon im Planungsstadium Probleme vermieden werden; im nächsten Schritt müssen die Schwierigkeiten dann in enger Zusammenarbeit mit den Herstellern gelöst werden.

Beim zweiten Mitglieder-Treffen in Baden-Baden hat sich die Teilnehmerzahl verdoppelt. Mittlerweile haben alle AK-Mitglieder PCSA 3.0 im Einsatz und die unterschiedlichsten Erfahrungen damit gemacht: Während die Performance sowie die PC-Seite einwandfrei funktionieren, verärgert der VAX-Server-Prozeß "PCFS-SERVER" viele Anwender. Zu den Problemen zählen 2-3 Minuten lange "Hänger"; der Kontakt zu einzelnen PCs bricht ab; der Server-Prozeß bekommt 100 Prozent VAX-CPU, kein anderer kommt mehr an die VAX.

Die von DEC angebotenen Patches verschlimmbessern dies bei den meisten Anwendern nur, die Diskussion ergab jedoch die Lösung: Patch PCFS031B läuft praktisch nie (VAX stürzt ab), PCFS031A und PCFS031S laufen fehlerfrei nur mit VMS 5.3- 1.

Der nächste Termin des AK-VPI ist anberaumt für Mittwoch, den 10. 10. 1990, um 14.00 Uhr bei DEC in Unterföhring bei München.

Eine erste Auswertung der Fragebogen, Aktionen ist (im dBASE-Format) auf Diskette ab Herbst 1990 bei der Login GmbH erhältlich.

Informationen: Login GmbH, Rostenheimer Straße 34. 8000 München 80, Telefon 0 89/4 48 88 70, Fax 0 89/4 48 99 70