Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Computergestützter Entwurf von Chips:

Logische Schaltung im Trockentest

20.01.1984

WIESBADEN (pi) - Im Rahmen ihrer CAD/CAM-Software stellt Prime Computer einen neuen Simulator zum computerunterstützten Entwerfen von logischen Schaltkreisen vor. "Themis"-so der Name des neuen Simulators-hilft den Ingenieuren, die logischen Funktionen von integrierten Schaltkreisen, Platinen und anderen elektronischen Digital-Systemen zu modellieren und zu prüfen, bevor teure Prototypen hergestellt werden.

Das Programm arbeitet interaktiv. Im Gegensatz zu Batch-Systemen, kann damit die Simulation leicht angehalten werden und an jedem Punkt wieder neu beginnen. Daher können Fehler bei den Schaltkreis-Spezifikationen oder den Eingangsdaten schnell gefunden und korrigiert werden.

Themis bietet "Mixed-Mode"-Simulationsmöglichkeiten, die es dem Benutzer erlauben, auf den verschiedenen hierarchischen Ebenen-Transistor, Gatter, Funktion- zu modellieren und zu testen. Darüber hinaus können verschiedene Modelle der genannten Simulationsarten in einem komplexen Modell gemischt werden. Mit Hilfe des Programms läßt sich auch Verzögerungsverhalten genau modellieren und damit die Designgenauigkeit für LSI- und VLSI-Schaltkreise sicherstellen.

Ein zusätzliches Modul zur Fehler-Simulation erlaubt dem Benutzer, Ausfälle von Bauteilen und deren Auswirkungen im Entwurfsstadium zu simulieren, um diese Ausfälle später bei der Herstellung leicht und sicher identifizieren zu können.

Themis ist mit Primes EDMS-System kompatibel. Der Benutzer hat Zugriff auf die EDMS-Bibliothek, die für über 1000 elektronische Bauteile technische Informationen bereithält. Ohne EDMS ist es ein Stand-alone-System, das auch mit anderen CAD/ CAE-Paketen benutzt werden kann.

Das Programm wurde speziell für die Computer der 50er Serie von Prime entwickelt. Zugriff darauf enthält man mit jedem alphanumerischen ASCII-Standard-Terminal.

Das neue Simulator-System ist zur Zeit nur in den USA und Großbritannien erhältlich. In der Bundesrepublik wird der Vertrieb voraussichtlich im zweiten Quartal 1984 aufgenommen.