Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.08.1989 - 

Microsoft bekommt Konkurrenz aus der Schweiz:

Logitech fertigt Compiler für OS/2

MÜNCHEN (CW) - Microsoft Systems bekommt einen neuen Rivalen. Der Schweizer Peripheriegeräte-Hersteller Logitech bringt einen Compiler für das Betriebssystem OS/2 auf den Markt, der zur Version 3 des MS-DOS-Compilers aufwärtskompatibel ist.

Da der Code für die Übersetzung im Standard-Objekt-Code-Format erzeugt wird, können mit dem "Modula OS/2"-Compiler sogar fremde Bibliotheken gelinkt werden. Die einzige Voraussetzung ist dabei, daß die Bibliotheken in den Programmiersprachen C, Pascal oder Assembler geschrieben sind. Eigene Applikationen lassen sich auch durchführen, solange sie im Protected-, Dual- oder Real-Mode lauffähig sind.

Die Standardbibliothek und der Runtime-Support stehen dem Benutzer als Dynamic-Link-Library (DLL) zur Verfügung. Die Umwandlung von Eigenentwicklungen in DLLs wird unterstützt.

Zum Lieferumfang des OS/2-Compilers von Logitech gehören die Utilities des DOS-Compilers sowie eine verbesserte Version des OS/2-fähigen Programm-Editors Point. Ein symbolischer Runtime- und Post-Mortem-Debugger mit der Bezeichnung Multiscope wird ebenfalls mitgeliefert.

Das Softwarepaket Modula OS/ 2 kostet etwa 800 Mark und ist ab sofort erhältlich.

Informationen: Terra Datentechnik, Bahnhofstraße 33, 8703 Erlenbach / Schweiz,

Telefon 00 41-19/ 10 35 55.