Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.05.2003 - 

Marschroute für Windows

Longhorn kommt erst 2005

MÜNCHEN (CW) - Auf der Hardware-Entwicklerkonferenz Winhec präsentierte Microsoft nicht nur ein neues PC-Konzept, sondern verkündete zudem eine aktualisierte Roadmap für Windows. So verspätet sich etwa der Windows-XP-Nachfolger "Longhorn".

Anwendern, die ähnlich wie bei Windows 98 auf eine Second Edition von Windows XP spekulierten, zog Willi Poole, Senior Vice President von Microsofts Windows Platform Group, auf der Winhec den Zahn: Aus heutiger Sicht wird es vor dem für 2005 geplanten Erscheinen von Longhorn kein Interims-Release von Windows XP geben. Poole begründete die Entscheidung damit, dass man alle Entwicklungskapazitäten auf Longhorn konzentriere. Lediglich für die "XP Media Center Edition" und die "Windows XP Tablet PC Edition" würden noch vor Longhorn neue Versionen auf den Markt kommen. Dabei ist unter anderem eine nochmals verbesserte Handschriftenerkennung für den Tablet PC im Gespräch.

Ursprünglich sollte die nächste Client-Version von Windows bereits 2004 erscheinen. Nach den revidierten Plänen steht das kommende Jahr in Sachen Longhorn noch ganz im Zeichen der Betatests, zu denen der Startschuss vermutlich zur Professional Developer Conference im Oktober 2003 fällt. Zu diesem Termin soll eine erste Betaversion von Longhorn erhältlich sein. Der XP-Nachfolger wartet unter anderem mit dem neuen Dateisystem WinFS auf, das die bisherige FAT32 und NTFS ablösen soll.

"Blackcomb" dagegen, ursprünglich der Codename der nächsten Windows-Server-Version, steht nach jüngster Microsoft-Lesart nun für eine Art Machbarkeitsstudie neuer Technologien. (hi)