Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


27.04.1995

Lotus Corp. rutscht in die roten Zahlen

BOSTON (IDG) - Wenig erfreulich endete fuer die Lotus Development Corp. zum 1. April 1995 das erste Quartal des aktuellen Geschaeftsjahres. Das Unternehmen fuhr einen Verlust von 17,5 Millionen Dollar ein. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum war ein Gewinn von 21 Millionen Dollar erzielt worden.

Ruecklaeufig tendierten auch die Einnahmen, die sich von 247

Millionen Dollar (1993) auf 202 Millionen Dollar verringerten. Die Analysten hatten zwar mit einem Gewinnrueckgang gerechnet, dass der Rutsch nach unten allerdings im roten Bereich enden wuerde, ueberstieg ihre Vorstellungskraefte.

Als Grund fuer den Einbruch nannte Lotus-Chef Jim Manzi Preisaenderungen bei der Groupware "Notes", von der im ersten Quartal 220 000 Einheiten und damit 57 Prozent mehr als im Vorjahr verkauft wurden. Hinzu kam, dass die harte Konkurrenz bei den Desktop-Applikationen, insbesondere durch Novell und Microsoft, bei Lotus in diesem Geschaeftsbereich zu einem Umsatzrueckgang von 178 Millionen Dollar im Vorjahr auf 118 Millionen Dollar fuehrte.