Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.06.2000 - 

Ein Derivat der Intercommunity

Lotus kündigt Solution Pack für Application-Service-Provider an

MÜNCHEN (CW) - Lotus hat das "ASP-Solution Pack" erstmals einem breiten Publikum vorgestellt. Application-Service-Provider (ASPs) haben damit die Möglichkeit, Unternehmen aller Größen eine betriebsbereite Groupware zur Verfügung zu stellen.

Das Paket umfasst die Lotus-Server von "Domino" und "Sametime" sowie IBMs Applikations-Server "Websphere". Zudem ist "DB2 Universal Database" mit einer speziellen Lizenz für diesen Einsatzbereich enthalten. Erweitert wird das Bundling um spezifische Administrations- und Abrechnungsfunktionen, die aus dem "Lotus Hosting Management System" (LHMS) stammen, bislang unter der Bezeichnung "Domino Instant Host" bekannt. Die Produkte sind zu einer laut Hersteller sofort einsetzbaren Plattform integriert, auf der ASPs E-Business-Applikationen im Rahmen eines "Pay-per-Use"-Modells anbieten können.

Das ASP Solution Pack stellt gleichzeitig ein Framework da, in das Business Partner von Lotus oder unabhängige Softwarehäuser ihre Web-Hosting-fähigen Anwendungen einklinken können. Interesse dafür gebe es genug, heißt es bei Lotus, da sich für viele Solution Provider mit dem ASP-Modell ein neuer Vertriebskanal öffnet. Drei Richtungen werden die Drittanwendungen nehmen: Collaborative-Programme für Domino, transaktionsorientierte Produkte für Websphere sowie auf Sametime aufsetzende Echtzeit-Teamlösungen.

Das Lotus-Paket basiert in Teilen auf der "Intercommunity"-Technik, die der Hersteller Mitte letzten Jahres zunächst in Europa eingeführt hat. Sie soll Anwendern eine sichere Web-Umgebung bereitstellen, in der sie sich Informationen und Applikationen teilen können. Die ASP-Lösung wird voraussichtlich im zweiten Quartal für Windows NT und im dritten für Solaris, AIX, OS/400 und Linux zur Verfügung stehen.