Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.02.1994

Lotus Notes loest Modemkommunikation ab Neues Haendlernetz bei IBM sorgt fuer schnelle Updates

MUENCHEN (CW) - PC-Haendler der IBM bekommen ein neues Informationssystem. Bisher mussten sie ueber Modem tagsueber die aktuellen Daten bei der Host-basierten Dial-Datenbank erfragen. Kuenftig sollen sie nachts und automatisch mit Updates zu Produken und Preisen sowie Referenzdisketten und Marketing-Unterlagen versorgt werden.

Um in den Genuss dieses schnellen Zugriffs auf Daten zu gelangen, muessen die Haendler ueber OS/2-Rechner verfuegen, auf denen das Groupwareprodukt Lotus Notes installiert wird. Ausserdem sollte der PC mit einer ISDN-Karte des Typs "HYSDN" des Aachener Herstellers Intercope Electronics GmbH ausgestattet sein.

Mit Konzeption, Realisierung und Betrieb von HIS ist die Boeblinger Sercon GmbH beauftragt worden, an der die IBM sowie Ploenzke, Softlab und die amerikanische Computer Task Group Inc. beteiligt sind. Um die 350 Server der angeschlossenen Haendler zu bedienen, unterhaelt Sercon als Notes-Server mehrere IBM-PS/2-Rechner der Modellreihe 9595 mit einem Pentium Prozessor, 2-GB-Festplatten und 32 MB RAM. Das Projekt soll zum 31. Maerz abgeschlossen sein.