Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.05.2000 - 

Dokumenten-Manager für den Mittelstand

Lotus und Xerox spannen eine Medienbrücke

MÜNCHEN (CW) - "Knowledgeshare" heißt ein neues Dokumenten-Management-System (DMS), mit dem die Firmen Lotus und Xerox auf den Mittelstand abzielen. Bis zu 65 Seiten lassen sich so pro Minute in eine Notes-Datenbank einspeisen.

Das Knowledgeshare-Paket ist ab sofort bei Lotus-Business-Partnern sowie Xerox-Händlern erhältlich und setzt sich aus Hard- und Software zusammen. Die Basis bildet das "Xerox Document Centre", das um ein Scan-Option-Programm angereichert wurde. Von Lotus stammen der Applikations-Server "Domino R5", die DMS-Lösung "Domino.doc R2.5" und zehn Benutzerlizenzen. Das Bindeglied bildet die Software "Cobra Image Router", mit der sich elektronische Dokumente vom Scanner auf die Programme verteilen lassen.

Nach Angaben von Lotus ist es beispielsweise möglich, auf dem Display des Gerätes einzustellen, in welcher Notes-Datenbank das gerade eingescannte Dokument abgelegt werden soll. Falls erforderlich, sollen sich damit auch Bilddateien im Tiff- oder BMP-Format an die Dateien anhängen lassen, um einen Vergleich mit dem Original zu ermöglichen. Bis zu 65 Seiten können pro Minute vom Papier in die elektronische Form weiterverarbeitet werden. In bereits vorhandene Domino-Umgebungen wird Knowledgeshare einfach integriert. Preislich ist das Paket nach Aussage der Anbieter auf die Belange des Mittelstands zugeschnitten: Die Einstiegskosten beginnen bei rund 45000 Mark.