Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.09.1997

Lucent bringt neuen DSP-Chip

MÜNCHEN (CW) - Der amerikanische Telekom-Equipment-Hersteller Lucent präsentiert den ersten Prozessor auf Basis seiner neuen DSP16000-Technologie. Nach Informationen des "Wall Street Journal" ist der Chip etwa 30 Prozent günstiger und verbraucht nur ein Fünftel der Energie wie vergleichbare Produkte des Marktführers Texas Instruments (TI). Die aus dem TK-Riesen AT&T ausgegründete Lucent möchte den neuen Digital Signal Processor (DSP) in schnurlosen Telefonen, Modems und anderen Kommunikationsanwendungen einsetzen. Analysten erwarten allerdings keine Gefährdung des Marktpotentials von Texas Instruments. Tom Starnes von Dataquest sieht Lucents Neuentwicklung gleichauf mit dem C6X-Prozessor von TI. Der DSP16000-Chip sei zwar billiger, durch seinen geringeren Energieverbrauch aber auch langsamer. Während John Dickinson, Vice-President bei Lucent, von einem riesigen Wachstum des DSP-Marktes schwärmt, bleibt der zuständige TI-Manager David Pahl gelassen. Er glaubt, daß Lucent sich auch weiterhin mit seinen spezialisierten Produkten auf ein eng umrissenes Marktsegment konzentrieren wird.