Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.12.2000 - 

Neues Mitglied der Orinoco-Familie

Lucent bringt USB-Client für drahtlose LANs heraus

SAN MATEO (IDG) - Lucent Technologies baut seine "Orinoco"-Produktfamilie aus. Das System zum Aufbau und Betrieb von drahtlosen LANs wird um einen USB-Client erweitert (USB = Universal Serial Bus).

Das neue Produkt soll vor allem die Installationsroutinen bei der drahtlosen Kommunikation vereinfachen. Laut Hersteller muss der Anwender den Client lediglich mit dem USB-Port seines Rechners oder Notebooks verbinden und die notwendige Software einspielen. Danach steht ihm innerhalb eines Radius von 400 Metern eine Transferrate von 11 Mbit/s zur Verfügung. Das an den PC angeschlossene Wireless-Gerät benötigt für den Betrieb keine eigene Stromversorgung, es wird über den USB-Port versorgt. Als Zugangspunkt dient Lucents "Orinoco Access Point", angeblich arbeitet der USB-Client aber auch mit den Wireless-Produkten anderer Hersteller, etwa von Acer, Dell, HP und IBM zusammen. Lucent wird den USBClient Anfang nächsten Jahres in zwei Versionen auf den Markt bringen. Die günstigere Variante kostet knapp 200 Dollar und sichert die übertragenen Daten mit einem 64 Bit langen Schlüssel. Die Ausführung mit 128-Bit-Verschlüsselung schlägt mit 219 Dollar zu Buche.