Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.07.1998 - 

Europäischer Markt anvisiert

Lucent Technologies übernimmt Madge-Tochter Lannet

Kein Wunder, daß Cisco-Chef John Chambers gegenüber der CW Lucent als einen der Hauptkonkurrenten seines Unternehmens bezeichnete. Die eigentlich im TK-Bereich beheimatete Company aus Murray Hill, New Jersey, macht ernst mit ihrem verstärkten Engagement im Netzmarkt, das sie im September 1997 angekündigt hatte. Sieben Übernahmen von Networking-Firmen (siehe Kasten "Übernahmen") innerhalb der letzten zwölf Monate sprechen eine deutliche Sprache.

Mit dem Kauf des auf intelligente Ethernet- und ATM-Enterprise-Switches spezialisierten israelischen Herstellers Lannet will Lucent eigenen Angaben zufolge sein Produktportfolio abrunden. "Es gibt keine Überschneidungen", betont Bill O'Shea, President von Lucents Data Networking Systems Group. Sein Arbeitgeber legt für Lannet insgesamt 117 Millionen Dollar auf den Tisch von Madge Networks, der englischen Konzernmutter der israelischen Company. Diese hatte 1995 noch 300 Millionen für Lannet hinblättern müssen. Richtig glücklich war Madge darüber nicht: Im April dieses Jahres hatte es bereits mitgeteilt, sich über ein Spin-off wieder von der Tochter trennen zu wollen.

Vielleicht hat Lucent mit dem Hersteller von Ethernet- und ATM-Equipment mehr Glück: Das Unternehmen hofft, über den Deal die eigene Position im asia- tischen und europäischen Markt verbessern zu können, wobei vor allem letzterer ein wichtiges Wachstumssegment für das Unternehmen darstellt: "Lannet hat besonders in Europa eine soli- de Kundenbasis und starke Kanäle", unterstreicht O'Shea, der die alte Welt überdies als den "am schnellsten wachsenden Markt im Bereich Networking" bezeichnet.

Die zwischen den Herstellern getroffene Vereinbarung sieht die Integration von Lannet in die zu Lucents Netzwerkbereich gehörende Enterprise Infrastructure Products Group (EIPG) vor. Diese hat ihren Sitz in Concord im US-Bundesstaat Massachusetts, die neue israelische Tochter wird aber nach wie vor hauptsächlich von ihrem Heitmatland aus operieren. Dies hat den Worten von Lucent-Mann O'Shea zufolge für sein Unternehmen den nicht zu unterschätzenden Vorteil, im entstehenden wichtigen Technologiemarkt Israel Flagge zeigen zu können. Schmuel Levy, bislang Chief Executive Officer (CEO) bei Launet, avanciert zum President des EIPG Israel Technology Center. Die Übernahme soll bis Ende September 1998 abgeschlossen sein, erste gemeinsame Produkte von Lucent und Lannet sind für Anfang 1999 zu erwarten.

Übernahmen im Bereich Networking in den letzten zwölf Monaten

August 1997: Octel Communications Corp. (Messaging)

September 1997: Agile Networks Inc. (LAN-Produkte)

Dezember 1997: Livingston Enterprises Inc. (Remote Access)

Januar 1998: Prominet Corp. (Gigabit Ethernet)

Februar 1998: Wireless Division von HP

April 1998: Optimay GmbH (Software für Mobiltelefone)

Mai 1998: Yurie Systems Inc. (ATM-Access)