Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.02.1987

Luft gibt optimistische Prognose auf die Bilanz

PADERBORN/DAVOS (ujf/bi) - Noch stärker als der Umsatz sei im vergangenen Geschäftsjahr 1986 der Ertrag gestiegen verkündete Nixdorf-Vorstandschef Klaus Luft auf einer Veranstaltung des Konzerns in Davos. Auch die sonstigen Äußerungen der Paderborner Führungsspitze dienten augenfällig dem Zweck, das Bild eines durch und durch gesunden und blühenden Unternehmens zu vermitteln, das nicht in Gefahr ist, von irgendwem übernommen zu werden. Quintessenz: "Wir bleiben eigenständig und berechenbar."

So lüftete Luft schon jetzt den Schleier über dem Jahresumsatz: Mit 4,5 Milliarden Mark habe die AG im letzten Fiskaljahr 15 Prozent mehr eingenommen als 1985, Nixdorf sei also schneller gewachsen als der Durchschnitt der Konkurrenz. Der Konzernchef vergaß nicht zu erwähnen, daß sich "ohne Berücksichtigung von Paritätsveränderungen" sogar ein Umsatzzuwachs von 21 Prozent errechne. Leider hätte aber die Kursentwicklung beim Auslandsgeschäft nur ein reales Plus von neun Prozent erlaubt. Als besonderes Schmankerl der Bilanz annoncierte Luft die Eigenkapitalquote. Sie betrage "über 60 Prozent"; das in der Bilanz ausgewiesene Eigenkapital wird voraussichtlich drei Milliarden Mark betragen. Ausführlich präsentiert Nixdorf ihre Geschäftsdaten erst am 7. April.