Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.11.2005

Lufthansa Cityline fliegt auf Peoplesoft-Lösung

Die Passage-Tochter hat sich beim Personal-Management für den SAP-Konkurrenten entschieden.

Im Rahmen ihres Projekts "Phoenix" will die Lufthansa Cityline ihre Personalwirtschaft verbessern und dafür ein neues HR-System einführen. Die vorhandenen Insellösungen und Datenlandschaften sollen damit ersetzt werden. Das Luftfahrtunternehmen hat sich dabei für die Produktsuite "Peoplesoft Human Capital Management" von Oracle entschieden und erhofft sich die Automatisierung von häufig wiederkehrenden Aufgaben sowie die Bündelung aller personalrelevanten Daten.

Laut Anbieter wird das Unternehmen alle Module einschließlich der deutschen Payroll sowie der Zeitwirtschaft nutzen. Außerdem sollen für die Mitarbeiter zahlreiche Selbstbedienungs-Services umgesetzt werden.

Das Lufthansa-Konzern-Portal stammt dagegen vom Oracle-Konkurrenten SAP. Einem Sprecher von Lufthansa Cityline zufolge habe man sich jedoch aufgrund spezifischer Anforderungen für eine Peoplesoft-Anwendung entschieden, die sich auch preislich attraktiv darstelle: "Dabei handelt es sich um eine Lösung für lokale personalwirtschaftliche Themen, die im notwendigen Umfang in das Konzernportal integrierbar ist", so die weitere Begründung. Aus Konzernsicht sei es durchaus interessant, für lokale, geschäftsfeldspezifische Anforderungen ein Nicht-SAP-System zu nutzen. Entscheidend sei dabei aber die Integrationsfähigkeit in die konzernweite Architektur. (rg)