Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.09.1989 - 

VDMA informiert über Rahmenbedingungen:

luK-Techniken im EG-Binnenmarkt

FRANKFURT (CW) - Über Informations- und Kommunikationstechnik mit Blick auf Europa 1993 informiert eine Tagung, die der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. (VDMA) am 31. Oktober 1989 in Frankfurt abhält.

Die Verwirklichung des Europäischen Binnenmarktes ab 1993 hat nach Auffassung des VDMA bereits jetzt einschneidende Konsequenzen: Die EG-Kommission wirke intensiv darauf hin, die technischen Rahmenbedingungen europaweit zu vereinheitlichen. Um den Marktzugang zu erhalten und auszubauen, legt die informationstechnische Industrie den für den Binnenmarkt bestimmten Produkten harmonisierte, europäische Normen zugrunde.

Bereits heute ist es daher erforderlich, die Einflußmöglichkeiten auf diese technischen Rahmenbedingungen und auf die zugehörige Normsetzung zu kennen. Von Vorteil sind darüber hinaus Kenntnisse der EG-Modalitäten und der zuständigen Organisationen.

Für seine Tagung hat der VDMA namhafte Experten gewonnen, die über dieses Know-how verfügen. Sie informieren über die Liberalisierung der informationstechnischen Struktur im EG-Markt. Zur Sprache kommen hierbei insbesondere TK-Dienstleistungen und -Endgeräte. Auf dem Tagungsprogramm stehen darüber hinaus Aufbau und Ziele des European Telecommunications Standards Institute (ETSI). Zur Veranstaltung eingeladen sind auch Vertreter aus Unternehmen, die keine Verbandsmitglieder sind.

Informationen: VDMA Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V., Lyoner Strße 18, 6000 Frankfurt 71, Telefon 0 69/66 03-510, Telex 411 321.