Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.11.1988

LWL-Zukunftsnetze auf der Electronica '88

MÜNCHEN (es) - Die Zukunft der Kommunikations-Systeme und Daten-Netze wurde auf der diesjährigen Electronica präsentiert. Vor allem im Bereich "Lichtwellenleiter" konnten sich die Besucher in hunderterlei Variationen Informationen holen.

Auf einer Messe mit dem Themenschwerpunkt "Bauelemente der Elektronik" stehen zwar keine kompletten, schlüsselfertigen Lösungen im Vordergrund. Doch gerade auf einer, auf elementare Komponenten der künftigen Technik spezialisierten, Veranstaltung kann man um so klarer erkennen, wohin in einigen Bereichen der Trend führt. Daß der Komplex "Lichtwellenleiter" so vielfältig präsentiert wird, läßt sich auch mit Zahlen erklären. So hat beispielsweise die Philips Kommunikations-Industrie (PKI) allein im Produktbereich der lokalen Netze in einem Jahr eine Verdoppelung des Anteils der Glasfasern auf nunmehr 20 Prozent erzielen können. Die allgemeine Beliebtheit der immer noch recht neuen Technik der gläseren Makkaroni ist verständlich, bieten diese Fasern doch hohe Übertragungskapazitäten, geringe Übermittlungsverluste selbst auf weite Distanzen, geringes Gewicht und ein hohes Maß an Dickfelligkeit gegenüber elektromagnetischen Störungen. (Ein ausführlicher Bericht über den Bereich Glasfaser-netze auf der Electronica erscheint in einer der nächsten Ausgaben der COMPUTERWOCHE.)