Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.04.2005

Lynx setzt auf neue Xeon MP

Zwei neue Vier-Wege-Server verwenden den32/64-Bit-Prozessor.

Intels OEM-Partner beeilen sich, Server mit der neuen CPU Xeon MP für Multiprozessor-Umgebungen auf den Markt zu bringen. So gibt Lynx, die Server-Marke der Reutlinger Krystaltech Lynx Europe GmbH (www.kle.de), in diesen Tagen zwei Vier-Wege-Systeme auf Intel-Basis frei. Es sind die Rechner "2200" und "3100", die es sowohl im Tower-Format als auch als Rack-System mit 4U beziehungsweise 6U Bauhöhe (17,6 oder 26,4 Zentimeter) gibt.

Die Lynx-Server basieren auf Intel-Motherboards mit bis zu vier der neuen Prozessoren und dem Intel-Chipset "E8500". Es besteht die Wahl zwischen verschieden schnell getakteten CPUs mit 4 oder 8 MB Cache.

In einer Beispielkonfiguration kostet die Rack-Ausführung des Lynx-Servers 2200 rund 10 400 Euro. Sie enthält vier Xeon-MP-CPUs mit 2,83-Gigahertz-Takt und 4 MB Cache, 2 GB RAM sowie vier Raid-SCSI-Festplatten mit jeweils 73,5 GB Kapazität und Controller. Ein mit vier 3,0 Gigahertz schnellen CPUs (8 MB L3-Cache), vier 73,5-GB-Festplatten und 4 GB Hauptspeicher bestückter Rack-Server 3100 kommt auf 21 400 Euro. Ausgeliefert werden die Systeme mit Red Hat Enterprise Linux und demnächst auch mit Windows Server 2003 64 Bit Edition. Lynx installiert die Betriebssysteme kostenlos nach einem kundenindividuellen Protokoll. (ls)