Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.10.2006

Mac mini wird zur TK-Anlage

Der Berliner VoIP-Spezialist 4Snewcom hat mit "iBlue" die vielleicht nicht kleinste, aber sicher schönste IP-basierende Telefonanlage entwickelt.

Das System von 4Snewcom basiert auf einem Mac mini, der in einer limitierten Sonderedition mit blauem Gehäuse ausgeliefert wird. Um den Apple-Computer als IP PBX (Private Branch Exchange) benutzen zu können, wird dieser vor dem Hochfahren mit dem mitgelieferten iPod Shuffle verbunden. Der MP3-Player von Apple fungiert dabei als USB-Stick und enthält die für den Betrieb der SIP-basierenden TK-Anlage nötige Software "4S IP PBX". "Sie braucht so wenig Speicher, dass immer noch genügend Platz für vier Stunden Musik auf dem kleinsten iPod Shuffle (512 MB) bleibt", erklärt Firmenchef Harry Behrens. Selbstverständlich kann die IP PBX samt Betriebssystem auch auf der Festplatte installiert werden, um den iPod Shuffle seiner eigentlichen Bestimmung zuzuführen. Zur Konfiguration gibt der Benutzer die IP-Adresse des Mac mini in die Adresszeile seines Internet-Browsers ein und gelangt auf die Web-Oberfläche der Anlage. Dort lassen sich bis zu 250 Telefone einrichten. 30 Teilnehmer können dabei parallel telefonieren.

Ein kleiner Wermutstropfen: Das System läuft nicht - wie der eingesetzte Apple-Computer vermuten lässt - auf Mac OS X, sondern auf einer kompakten Linux-Version. Auch der Einsatz eines Mac mini ist keine Premiere: Der US-amerikanische VoIP-Spezialist Voxilla hat bereits im vergangenen Monat seinen zusammen mit Communigate Systems entwickelten Kommunikations-Server "Communigate Pro Server" - übrigens eine Mac-kompatible Lösung - zu Demonstrationszwecken auf den Rechenzwerg portiert.

Es geht noch kleiner

Das wahrscheinlich kleinste PBX-System wiederum dürfte das AstLinux-Projekt gebaut haben. Dabei handelt es sich um einen Gumstick-SBC (Single Board Computer) mit installiertem Open-Source-PBX "Asterisk".

Das Einsteigerpaket iBlue ist ab dem 6. November 2006 zum Preis von 2999 Euro zu haben. Es enthält einen Mac mini, einen iPod Shuffle und fünf IP-Telefone des Typs "Snom 300" von Snom Technology - der früheren Muttergesellschaft von 4Snewcom. (mb)