Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.05.1997 - 

Börsenspot

Macrotron: Profit durch neue Mutter

Von Arnd Wolpers*

Tech Data, einer der weltweit führenden Distributoren von PC-Lösungen, will die qualifizierte Mehrheit (75 Prozent) von Macrotron übernehmen. Zwar ist die Wirksamkeit der Transaktion noch von einer Zustimmung der Kartellbehörden abhängig, mit der die Beteiligten jedoch rechnen. Aktien abgeben werden Pongs & Zahn (25 Prozent) sowie der Macrotron-Gründer und Aufsichtsratsvorsitzende Richard Bladowski (50 Prozent), der insgesamt rund 60 Prozent der Anteile hält. Darüber hinaus sollen sich die US-Amerikaner bereits kleinere Pakete von Privatinvestoren gesichert haben. Ein Abfindungsangebot an die freien Macrotron-Aktionäre ist derzeit nicht geplant. Trotzdem wollen, wie es sich jetzt abzeichnet, die Vorzugsaktionäre Profit aus dem geplanten Merger ziehen (siehe Artikel auf dieser Seite).

Nachdem der Kurs der Macrotron-Aktie im vergangenen Jahr monatelang zwischen 320 und 380 Mark gependelt hatte, setzte Anfang 1997 der charttechnische Ausbruch an. Mit zwischenzeitlich erreichten 700 Mark (aktuell rund 640 Mark) nähert sich die Notiz ihren historischen Höchstkursen aus dem Jahr 1991. Der an der Nasdaq notierte Titel von Tech Data reagierte indes auf die Ankündigung des Mergers nach außen nicht sichtbar. Nach einem Kurshoch von 35 Dollar Ende 1996 dümpelt die Aktie im ersten Quartal 1997 an der 25-Dollar-Marke vor sich hin.

Tech Data vertreibt Produkte von mehr als 350 Herstellern; Geschäftspartner sind 50000 Wiederverkäufer in Nord- und Südamerika. Macrotron sollte von dieser breiteren Angebotspalette profitieren.

*Arnd Wolpers ist Geschäftsführer der Vermögensverwaltungsgesellschaft CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüberhinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere kursschwankungen gekennzeichnet.