Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.06.1991 - 

Mehr DV- Vertrieb - Bauelemente stagnieren

Macrotrons Umsatzplus vom Preisverfall aufgefressen

MÜNCHEN (CW) - Die Münchner Macrotron AG, Handelsgesellschaft für DV-Equipment und Bauelemente, mußte im Rechnungsjahr 1990 ihren Umsatz schon um beachtliche 33,7 Prozent auf 165 Millionen Mark steigern, um mit drei Millionen Mark ein annähernd gleiches Netto-Jahresergebnis wie 1989 (3,2 Millionen) zu erwirtschaften.

Seit der Börseneinführung 1987 erhöhte Macrotron den Umsatz im Handelsbereich Computer, Peripherie und Software um den Faktor vier, im vergangenen Jahr allein um 46 Prozent auf nunmehr 130,5 Millionen Mark. Das übrige Geschäftsvolumen entstammt dem Bereich Investitionsgüter (Halbleiter, Komponenten), der im abgelaufenen Geschäftsjahr so gut wie stagnierte und 34,5 Millionen Mark Umsatz generierte (1989: 34,1 Millionen).

Die gesunkene Umsatzrendite führt Macrotron in einer Unternehmensmitteilung auf "schwierige Marktverhältnisse" zurück, bedingt durch niedrigere Abgabepreise des Großhandels allgemein. Zusammen mit personellen und strukturellen Vorleistungen für künftiges Wachstum hätten diese die Auswirkungen von Maßnahmen zur Kostensenkung überwogen. 1991 plant Macrotron, die Umsatzmarke von 200 Millionen Mark zu passieren.