Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.03.1986 - 

NCR GmbH, Augsburg, mit neuem Slogan:

Made for Germany soll's bringen

HANNOVER (rs) - Nichts Neues konnte Rainer Liebich, Chef der Augsburger NCR GmbH, auf der mittlerweile nur noch traditionellen Pressekonferenz am Messevortag verkünden. Lediglich einen neuen Slogan hatte Liebich auf den Lippen: Made for Germany heißt jetzt die Devise der Augsburger. Für "Made in Germany" sei kaum ein Anwender bereit, einen Extrapreis zu zahlen.

Immerhin hatte Liebich eine erfreuliche Vision: Eine zunehmende

Standardisierung der Hard- und Software werde es in Zukunft überflüssig machen, dem Anwender auf Messen zu demonstrieren, daß Programme überhaupt vorhanden seien und auch funktionierten. Die Hardwareprodukte seien austauschbar, und wenn sich die Hersteller zunehmend auf den OSI-Standard einigten, könnten die verschiedenen Produkte sogar miteinander kommunizieren. Allerdings ging Liebich nicht so weit, damit Messen überhaupt in Frage zu stellen.