Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.12.1997 - 

Wiederauferstehung für Lannet

Madge Networks spaltet die Ethernet-Division ab

Madge kam ins Schwimmen, als Fast Ethernet und ATM begannen, den Token Ring als Technologie der Zukunft zu verdrängen. Das Unternehmen reagierte darauf mit einer Umstrukturierung in die Bereiche Token Ring, Ethernet, Video-Networking und Carrier-Produkte. Weil dies allerdings nicht den gewünschten Erfolg brachte, spaltet Madge jetzt die Ethernet-Division ab. Unter dem Namen "Lannet" will Madge diese Produkte nun unbelastet durch sein Token-Ring-Image vermarkten.

Shmuel Levy, ehemaliger Chief Operating Officer der 1995 von Madge aufgekauften israelischen Firma Lannet, wird nun Chief Executive Officer (CEO) der Neugründung. Levy will die Ethernet-Company eigenen Angaben zufolge noch im ersten Quartal 1998 wieder aus den roten Zahlen bringen. Als Tochter von Madge verfügt Lannet über eine größere Autonomie. Madge insgesamt hatte im dritten Quartal 1,39 Dollar pro Aktie verloren. Der Verlust enthielt 48,7 Millionen Dollar Ausgaben für die Restrukturierung und Entlassungen.

Zum Produktportfolio der Neugründung gehören unter anderem die Backbone-Switches "Meritage". Bei "Meritage 1000" handelt es sich um den ATM-Switch "Netnex 8775" von NEC, den Lannet als OEM-Version vermarktet. Als Gegenleistung vertreibt NEC Lannets Ethernet- und Ethernet-to-ATM-Switches in Nordamerika.

Meritage 1000 hat einen ATM-Backbone und unterstützt bis zu 64 OC-3-Ports sowie 16 OC-12-Ports. Das Produkt kostet zwischen 33000 und 50000 Dollar. Meritage 1400 unterstützt 120 10/100-Mbit/s-Anschlüsse und Gigabit- Ethernet-Ports, bis zu 210 OC-3-ATM-Ports mit 155-Mbit/s und 70 OC-12-622-Mbit/s-ATM-Verbindungen. Der Preis für Meritage 1400, das in der zweiten Hälfte 1998 auf den Markt kommt, beträgt bei zwölf 10/100-Base-T-Ports rund 20000 Dollar.