Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.09.1992 - 

Unterstützung des Mikrokanal -Busmaster-Streaming-Modus

Madge stellt Token-Ring-Board für neuen IBM-Superserver vor

CHALFONT ST. GILES (pi)- Die britische Madge Networks Ltd. hat einen neuen 16/4-Token-Ring-Adapter angekündigt. Der "Smart-16/4-MC32". Ringnode ermöglicht nach Angaben des Herstellers die Ausnutzung der gesamten Bandbreite und 32-Bit-Funktionalität des überarbeiteten IBM-Mikrokanals.

Bei der Smart-16/4- MC32-Karte handelt es sich laut Madge Networks um einen vollkommen neu entwickelten Token-Ring-Adapter, der speziell auf das Leistungsprofil des IBM PS/2 Modell 95 XP 486/50 zugeschnitten wurde. Die Briten verfügen damit nach eigenen Angaben über das erste Token-Ring-Board, das den neuen Mikrokanal-Busmaster-Streaming-Modus unterstützt. Hintergrund dieser Produktstrategie: Die Streaming-Mode-Technik ermöglicht es, die Datentransferrate über den Mikrokanal-Bus mehr als zu verdoppeln. Bis vor kurzem waren dadurch entsprechend hohe Übertragungsraten nur auf RS/6000-Rechnern zu erzielen, jetzt stehen sie auch auf den neuen IBM-Servern zur Verfügung.

Der Smart-16/4-Ringnode wurde, wie es bei Madge Networks heißt, speziell auf hohe Durchsatzraten bei geringstmöglicher Prozessorbelastung ausgelegt. Einsatzbereiche für die Karte sind also in erster Linie Server, Gateways und andere kritische Netzbereiche. Die neue 32-Bit-Busmaster-Architektur der Karte nutzt dabei die maximale Übertragungsrate des Mikrokanals von 20 MB/s aus. Auf diese Weise werden in Stationen, die den neuen Streaming-Mode unterstützen, Durchsatzraten von bis zu 40 MB/s erzielt.

Gerade bei Servern spielt, so das Argument der britischen Netzhardware-Spezialisten, die hohe Durchsatzrate eine wesentliche Rolle, da sich der Bus als der größte "Flaschenhals" erwiesen habe. Die hohe Transferrate minimiere die Zeit, in der der Server auf Daten von Peripheriegeräten wartet, sowie die Belastung des Prozessors. Dadurch könne der Bus schneller als sonst Daten von der Festplatte oder anderen Einsteckkarten übertragen.

Der Smart-16/4- MC32-Adapter ist zusätzlich mit Anschlüssen für Shielded (STP, Typ-1) und Unshielded Twisted Pair (UTP, Typ-3) ausgerüstet. Darüber hinaus gehört laut Anbieter Remote Booting mit Hilfe eines optionalen Eeproms zum Funktionsumfang.

Madge Networks gewährt eine dreistufige Installationsgarantie. Neben telefonischem Support und Vor-Ort-Service erstatten die Briten den vollen Kaufpreis zurück, wenn das Board nicht innerhalb von 30 Tagen voll funktionsfähig eingesetzt werden kann. Darüber hinaus greift die allgemeine Herstellergarantie auf alle Adapter von fünf Jahren. Der Smart-16/4-MC32-Adapter ist ab sofort lieferbar. Der Einzelpreis liegt nach Angaben von Madge Networks bei rund 3000 Mark, beim Kauf eines 5er-Paketes reduziert sich der Preis für ein Board auf 2850 Mark.