Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.06.1997 - 

Umfrage unter 1500 Windows-NT-Usern

Mängel in NT machen die Systemverwaltung schwierig

Die meisten Probleme sollen sich 1998 von selbst erledigen, wenn Microsoft seinen Verzeichnisdienst Active Directory ausliefert. Die Umfrage unter 1500 Usern wurde von dem US-Newsletter "Windows NTools" organisiert.

Der Verbreitung von NT scheinen die Fehler nicht im Wege zu stehen: Nach Angaben der Marktforscher von IDC wuchs die Zahl der im vergangenen Jahr ausgelieferten NT Server um 85 Prozent gegenüber 1995.

Dennoch muß Microsoft noch eine Menge tun, um sich die Akzeptanz professioneller Anwender zu sichern. "Windows NT ist noch nicht erwachsen", urteilt etwa Richard Palmer, Programmierer bei Texas Instruments in Dallas, wo zur Zeit der NT Server 3.51 zum Einsatz kommt. Sein Unternehmen plant, NT Workstation an zirka 30000 Arbeitsplätzen im Unternehmen einzusetzen. Allerdings gestalte sich für den Technologiekonzern die Verwaltung der Domain-Namen schwierig, hier biete Microsoft derzeit keine hinreichende Lösung an. Palmer kritisiert an NT generell fehlende Kontroll- und Management-Funktionen für Detailaufgaben: "Was mich wirklich ärgert: All die fehlenden Funktionen hatten wir bei unserem alten DEC-Betriebssystem VMS schon vor zehn Jahren."

Betrüblich ist aus Sicht mancher Unternehmen auch, daß sich Power-User zur Zeit uneingeschränkt mit Speicherplatz auf dem Server bedienen können. Zwar gibt es genügend sogenannte Disk-Quota-Pakete von Drittanbietern, doch die Kunden sähen diese Funktion gern als Bestandteil von NT. Derzeit kann ein Anwender nach Belieben Plattenkapazität in Beschlag nehmen und damit die Performance des File-Servers stark beeinträchtigen.