Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.07.1984 - 

Externspeicher aus deutscher Produktion:

Magnetband-System für IBM /36

MANNHEIM (pi) - Für den Anschluß an die IBM /36 und /36-kompakt hat der Peripheriehersteller EM-Gerätebau GmbH, Mannheim, jetzt sein Magnetbandsystem Serie 5 freigegeben.

Zusätzliche Kapazitäten beim Spooling, Entlastung des Betriebssystems, Optimierung umfangreicher Print-Jobs, Vereinfachung des Formularwechsels und der Datenträgeraustausch mit anderen Systemen sind die vom Hersteller genannten Vorteile, die jetzt für den /36-Anwender zur Verfügung stehen. Mit einer Schreibdichte von 3200 Bit pro Zoll können 100 MB auf einem 1200-Meter-Band gesichert werden.

Die Installation der Magnetbandstation erfolgt direkt über eine Twinax-Leitung. Die von EM-Gerätebau entwickelte Software steuert und überwacht nach Angaben der Mannheimer Gesellschaft nicht nur das Leitungsprotokoll, sondern auch alle Ein- und Ausgabefunktionen der Einheit. Die Steuerprozeduren sind an die IBM-Steuerungen angelehnt und sollen die Handhabung vereinfachen. Eine eigene Hilfs-VTOC-Datei wird automatisch verwaltet.

Hierbei hält das System bis zu drei Sicherungsläufe pro Datei oder Bibliothek mit Datum und Uhrzeit fest. Die Fehlermeldungen erscheinen explizit auf dem Konsol-Bildschirm.

Das Magnetbandsystem 5 kostet fertig installiert knapp 20 000 Mark.

Informationen: EM-Gerätebau GmbH, 6800 Mannheim 1, Tel.: 06 21/10 20 44-45.