Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.06.1984 - 

512 KB bei halber Einbauhöhe:

Magnetblasenspeicher als Diskettenersatz

RÜSSELSHEIM (CW) - Einen für den kommerziellen Einsatz konzipierten Magnetblasenspeicher entwickelte die Plessey Systems aus Rüsselsheim. Der PBU 85 E speichert maximal 512 Kilobyte.

Das PBU 85 E ist mit einem seriellen Interface ausgestattet und emuliert das Bandsystem DEC TU 58. Durch die Mikroprozessorsteuerung ist laut Hersteller der Magnetblasenspeicher für die meisten anderen, gängigen Standards programmierbar. Die Zugriffszeit beträgt 75 Millisekunden pro Datenblock, die Übertragungsrate ist zwischen 75 Baud und 38 400 Baud einstellbar.

Das Gehäuse der neuen Plessey-Speichereinheit ist nur halb so hoch wie ein Diskettenlaufwerk und biete damit auch unter räumlichen Gesichtspunkten eine Alternative als Einbaumassenspeicher.

Plessey gibt die mittlere fehlerfreie Betriebszeit mit 50 000 Stunden an. Der Speicher kostet in der 256-KB-Version 1394 Pfund Sterling, in der Aufbaustufe mit 512 KB 1950 Pfund.

Informationen: Plessey Microsystems, Bahnhofstraße 38, 6090 Rüsselsheim, Tel.: 0 61 42/6 80 04.