Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.08.1989

MAI läßt von Prime ab - LeBow setzt nach

TUSTIN/KALIFORNIEN (CW) - Das Handtuch geworfen hat die MAI Basic Four im Übernahmekampf mit der Prime Computer. Die Kalifornier ließen jetzt ihr letztes Angebot, für 525 Millionen Dollar den Minicomputer-Sektor von Prime zu erwerben, verfallen, nachdem der Naticker Minicomputer-Hersteller die reduzierte Kaufofferte von J.H. Whitney akzeptiert hatte. William Weksel, MAIs President and Chief Executive, erklärte dazu, MAI Basic Four müsse sich endlich wieder seinen eigentlichen Geschäften widmen.

Immer noch nicht aufgeben will indes MAI-Chairman Bennet S. LeBow. Der Financier - Triebfeder des seit November letzten Jahres andauernden Takeover-Spektakels - kämpft nach wie vor darum, das Board of Directors von Prime zu stürzen. Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge will er dies nunmehr über die Brooke Partners L.P. erreichen, ein Unternehmen, das zu seinem Einflußbereich gehört.